Freitag, 13. Februar 2015

Bewegung

 ... ist nicht gleich Bewegung. So könnte der Titel meiner Arbeit sein. Auch mein letzter Quilt für unser Zwölfmonatsprojekt hält nicht starr an einer Bedeutung des Wortes Bewegung fest. Bewegung ist ja nicht nur ein physischer Vorgang. Er trägt auch eine ideelle Komponente in sich, ähnlich wie es andere schon erklärt haben. Ich habe beide Aspekte miteinander verknüpft. Schon für ein früheres Thema hatte ich mit dem Gedanken gespielt, eine Plastik von Niki de Saint Phalle (eigentlich Catherine Marie-Agnès Fal de Saint Phalle) in Stoff nachzuarbeiten. Nun war die Zeit gekommen.
 
 
Die Lebendigkeit und die ausstrahlende Lebensfreude ihrer ausladenden Nana - Frauenfiguren faszinieren mich. In ihnen steckt eine Kraft, die von ihren Bewegungen ausgeht, aber auch in den farbenfrohen Bemalungen liegt. Diese Nana hier scheint trotz ihrer ausladenden Figur leichtfüßig unterwegs zu sein.  Sie scheint über den Rasen zu schweben.  Um diesen Eindruck zu verstärken, habe ich das Binding in den Farben des Rasens und des Himmels gehalten. So scheint die Frauenfigur in ihrer  Bewegung nicht begrenzt zu werden und könnte über den Rahmen hinaus in die Welt treten. Das Original trägt den Titel "Grande Danseuse Negresse" (Große tanzende Nana) und entstand 1968. Und wenn ich hier von einer Bewegung im ideellen Sinne spreche, ist gemeint, daß diese Nanas von Niki de Saint Phalle eine neue, selbstbewußte, fröhliche und laute Weiblichkeit in sich tragen, wie sie bis zum damaligen Zeitpunkt nie zuvor in der internationalen Kunst realisiert worden war.
 
Für diesen 48 cm x 35 cm kleinen  Quilt habe ich mich für die Bügelapplikation mit Vliesofix entschieden. Die vergrößerte Vorlage wurde in  Einzelteile zerlegt und diese dann übereinander gelegt,  aufgebügelt und mit einem engen Zickzackstich umrandet. Detailfotos und weitere Infos gibt es auf meinem Blog.

Abschließend kann auch ich für mich sagen, daß dieses Projekt mich ganz schön gefordert hat. Nicht immer kamen die Ideen gleich und zuhauf. Manche Idee konnte nicht umgesetzt werden. Ich habe neue Techniken ausprobiert. Das war eine sehr produktive Zeit. Immerhin habe ich jetzt eine Sammlung von 12 Kleinquilts. Nicht alle sind gleich gut gelungen. Und der Termindruck war doch manchmal hemmend. Dennoch bin ich froh, dabei gewesen und dabei geblieben zu sein. Ob ich weitermache, entscheide ich jeden Monat neu.

Petruschka

Kommentare:

  1. Ich finde deine Arbeit wirklich super!
    So lebendig!
    Aber auch so Detailreich!
    Ganz ganz klasse!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    ich finde deine Nana in der Bewegung, leichtfüssig über den Rasen zu schweben , einfach faszinierend....ich mag die Nana-Figuren auch sehr....eine tolle Umsetzung des Themas...und auch deine Beschreibung dazu, gefällt mir gut.

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was für eine schöne Nana ist das, die ist Dir perfekt gelungen, wunderbar!
    LG Angelika

    AntwortenLöschen