Sonntag, 25. Januar 2015

Im Kreis drehen

Bei dem Thema Bewegung hatte ich gleich ganz viele Ideen. Ich wollte mit Pfeilen arbeiten oder auch mit Echolinien oder mit Fahrzeugen. Dann habe ich an etwas anderem gearbeitet (beruflich) und hatte das Gefühl mich im Kreis zu drehen.  Wie oft geht es einem so. Man erklärt jemanden etwas zum 5. Mal und doch kapiert er es nicht oder es treten immer wieder die gleichen Fragen und Fehler auf. Auch die Zeit vergeht so schnell, und schon ist wieder Weihnachten oder Geburtstag usw. Und da kam mir der Gedanke das im Januar umzusetzen.
Wie ihr sicher schon gemerkt habt bin ich nicht so der große Bildgestalter, sondern versuche es meist mit einfachen Linien zu gestalten.


Ich habe ja jeden Monat eine Block gestaltet und dabei aber nicht weiter auf die Größe geachtet, sondern die genommen, die mir angebracht schien.
Diese ganzen Blöcke muss ich jetzt in einem Quilt integrieren. Das Layout ist schon fertig und muss nur noch genäht werden. Mal sehen wann ich dazu komme. Vielleicht sollte das gleich meine Februaraufgabe sein.
Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Donnerstag, 22. Januar 2015

Sunshine's Fantasie

Was lange währt wird endlich gut... Mit grosser Verspätung zeige ich euch nun meine Umsetzung des Dezember Themas - Fantasie


Handgestickt mit Schwarz und 2 Graustufen

Die OriginalZeichnung wurde mir von Frau Sokol zur Verfügung gestellt und ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihr. 

Es war eine sehr schöne, aber auch Intensive Arbeit für mich und bin Happy das es nun fertig ist.

Es ist ein kleiner Wandbehang... etwa A 3 gross

Ich hoffe er gefällt euch

Herzlichst Sunshine

( die nun mit grosser Verspätung das Januar Thema noch in Angriff nehmen darf)




Donnerstag, 8. Januar 2015

Fantasie - oder Phantasie



****
Beim Kreativ-Projekt No.11- Thema Fantasie 


(Phantasie-ich kann mich immer noch nicht, an die neue Rechtschreibung gewöhnen;-))


hatte ich bestimmte Ideen, von Formen und Farben im Kopf
...so legte ich mir meine Vorstellungen einfach mal zurecht
...hier und dort geschnippelt, neu aufgelegt
...wieder verworfen usw.


Auch mein Quiltmuster ist dem Zufall überlassen gewesen
....eben meiner Fantasie- Phantasie entsprungen ;-).
Bei der Stoffauswahl habe ich Batiks mit Modernes gemixt.


Mehr Infos, Fotos und Details, habe ich auf
 meinem Blog eingestellt
Guggst du hier;-):


                        Es hat mir diesmal wieder viel Spaß gemacht
                ...die Herausforderung anzunehmen und umzusetzen.


                      Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
                                              wünscht euch
                                                    Klaudia








Donnerstag, 1. Januar 2015

Phantasie

"Warum schreibst du Phantasie mit 'Ph' und nicht mit 'F'?" fragte das Tochterkind, als sie mich beim Werkeln des Logos sah. "Weil ich es so gelernt habe. Und weil man es auch nach der Rechtschreibreform  noch mit 'Ph' schreiben darf." Wie man Phantasie schreibt, haben wir gelernt. Wie man aber Phantasie entwickelt und das auch noch in einem Miniquilt umsetzt, das kann man nicht lernen. Dafür braucht man eben Phantasie :-)).
Eine zündende Idee wollte lange nicht kommen. Ein Regenbogen, eine Farbpalette, eine Märchenfigur - sicher, phantastische Elemente waren überall dabei. Letztlich habe ich einen Baukasten mit vielen bunten Bausteinen genäht.
 

Diese bunten, verschieden große Bausteine warten darauf, in eine phantasievolle Landschaft verwandelt zu werden. Nimmt man das Ganze hochkant, werden Häuser daraus. Natürlich muß man aufpassen, daß das Bauwerk stabil ist. Bleibt man flach am Boden, hat man einen Setzkasten, in dem man die bunten Steine sortieren kann, wie man mag und immer wieder neue Muster entstehen lassen.
Mein kleiner Quilt ist 38 cm x 39 cm groß. Gequiltet habe ich die einzelnen Bausteine in der Naht.
Anregungen fand ich bei Paul Klee und Piet Mondrian mit ihrem  Baukastenprinzip. Ideen zur nähtechnischen Umsetzung fand ich bei Bernadette Mayr in ihrem Buch "Häuserpatchwork".
Weitere Erklärungen und Fotos gibt es auf meinem Blog zu sehen und zu lesen.
 
Petruschka