Dienstag, 28. April 2015

Bewegung.....

im Wald oder "I´m Walking".

Der kleine Wandquilt ist 49x36 cm groß geworden und ziert jetzt die Wand meiner Nordic-Walking-Partnerin, die mich zu diesem Motiv inspiriert hat.
Ich habe verschiedene Techniken angewendet, u.a. Freies Schneiden, Applikation (z.T. Raw Edge), Fotodruck und viel FMQ. Leider sind auf dem Foto nicht alle Details zu erkennen.
Als das Binding dran war, ist mir aufgefallen, das ich das Wichtigste vergessen hatte, nämlich meinen Chihuahua Balu, der immer mit uns läuft, meistens ein paar Schritte voraus. Also ganz schnell ein passendes Bild ausgesucht, auf Stoff gedruckt und so platziert, das er fast aus dem Bild herausspringt.                                                                                                                           

 
 
An dieser Stelle ein gaaanz großes Dankeschön an Susanne für die Einladung zu diesem tollen Projekt, auch wenn ich es aus Zeitgründen nicht geschafft habe, bis zum Schluß durchzuhalten. Ich werde versuchen, die noch fehlenden Themen nachzuarbeiten und dann hier zu posten. Es hat mich ein großes Stück weitergebracht und animiert, für mich Neues auszuprobieren.    
 
Liebe Grüße
                   Melitta 
                 
Nachtrag: Die Medaille hat auch noch eine tragische Seite.                                                    Unsere gemeinsamen Lauftage gehen langsam aber sicher zu Ende. Meine Freundin leidet an einer Lungenkrankheit, die ihr über kurz oder lang(hoffentlich noch ganz lang) die Luft zum Laufen nehmen wird. Solange wie möglich, auch wenn wir alle 10 m stehen bleiben müssen, werden wir gemeinsam laufen bzw. gehen oder auch stehen- hauptsächlich gemeinsam. Es bewegt sich was in unserem Leben, wenn auch nicht unbedingt in die gewünschte Richtung. Auch deshalb dieser Quilt - zur Erinnerung an bewegte Tage.                 
 

Freitag, 13. Februar 2015

Bewegung

 ... ist nicht gleich Bewegung. So könnte der Titel meiner Arbeit sein. Auch mein letzter Quilt für unser Zwölfmonatsprojekt hält nicht starr an einer Bedeutung des Wortes Bewegung fest. Bewegung ist ja nicht nur ein physischer Vorgang. Er trägt auch eine ideelle Komponente in sich, ähnlich wie es andere schon erklärt haben. Ich habe beide Aspekte miteinander verknüpft. Schon für ein früheres Thema hatte ich mit dem Gedanken gespielt, eine Plastik von Niki de Saint Phalle (eigentlich Catherine Marie-Agnès Fal de Saint Phalle) in Stoff nachzuarbeiten. Nun war die Zeit gekommen.
 
 
Die Lebendigkeit und die ausstrahlende Lebensfreude ihrer ausladenden Nana - Frauenfiguren faszinieren mich. In ihnen steckt eine Kraft, die von ihren Bewegungen ausgeht, aber auch in den farbenfrohen Bemalungen liegt. Diese Nana hier scheint trotz ihrer ausladenden Figur leichtfüßig unterwegs zu sein.  Sie scheint über den Rasen zu schweben.  Um diesen Eindruck zu verstärken, habe ich das Binding in den Farben des Rasens und des Himmels gehalten. So scheint die Frauenfigur in ihrer  Bewegung nicht begrenzt zu werden und könnte über den Rahmen hinaus in die Welt treten. Das Original trägt den Titel "Grande Danseuse Negresse" (Große tanzende Nana) und entstand 1968. Und wenn ich hier von einer Bewegung im ideellen Sinne spreche, ist gemeint, daß diese Nanas von Niki de Saint Phalle eine neue, selbstbewußte, fröhliche und laute Weiblichkeit in sich tragen, wie sie bis zum damaligen Zeitpunkt nie zuvor in der internationalen Kunst realisiert worden war.
 
Für diesen 48 cm x 35 cm kleinen  Quilt habe ich mich für die Bügelapplikation mit Vliesofix entschieden. Die vergrößerte Vorlage wurde in  Einzelteile zerlegt und diese dann übereinander gelegt,  aufgebügelt und mit einem engen Zickzackstich umrandet. Detailfotos und weitere Infos gibt es auf meinem Blog.

Abschließend kann auch ich für mich sagen, daß dieses Projekt mich ganz schön gefordert hat. Nicht immer kamen die Ideen gleich und zuhauf. Manche Idee konnte nicht umgesetzt werden. Ich habe neue Techniken ausprobiert. Das war eine sehr produktive Zeit. Immerhin habe ich jetzt eine Sammlung von 12 Kleinquilts. Nicht alle sind gleich gut gelungen. Und der Termindruck war doch manchmal hemmend. Dennoch bin ich froh, dabei gewesen und dabei geblieben zu sein. Ob ich weitermache, entscheide ich jeden Monat neu.

Petruschka

Dienstag, 3. Februar 2015

Bewegung

Im zwölften und vorläufig letzten Monat des Kreativ-Projektes der "12 Künstlerinnen - 12 Herausforderungen - 12 Monate" ging es um das Thema "Bewegung". Bewegung kann etwas physisches sein...also ich bewege mich vorwärts oder ein Wassertropfen bahnt sich einen Weg. Oder vielleicht weht der Wind und ein Lenkdrachen steigt in die bewegte Luft. Es kann aber auch eine psychische Bewegung sein...wenn mich etwas bewegt, mitnimmt, meine Seele berührt und eben bewegt.Und als ich so im Januar vor mich hinüberlegte und eher bei der körperlichen Bewegung war und ein Thema suchte und auch schon gefunden hatte...geschah dies...
Das Thema "Bewegung" hatte auf einmal nur einen möglichen Inhalt, nämlich den der Freiheit und Offenheit und des Sein-Lassens und der Vielfalt. Den der Trauer und des Schmerzes und des Mutes und des Zusammenhaltens. Den der Sinnlosigkeit und des "gerade jetzt" Sinngebens und der Erkenntnis, dass Leben so kostbar und gleichzeitig so leicht zerstörbar ist. Was bewegt uns und was gibt uns die Kraft zum Leben? Zum Weiterleben...

Alle bisherigen Blöcke sehen nun so aus:
Wie unschwer zu erkennen fehlen für einen quadratischen Quilt noch drei Blöcke und so werde ich das Projekt noch drei weitere Monate fortführen.

Bei Susanne möchte ich mich ganz herzlich für die Einladung und das Begleiten bedanken, ich habe in diesem kreativen Jahr sehr viel gelernt und viel gesehen und es hat mir große Freude gemacht mich jeden Monat einer Herausforderung zu stellen.

Das Projekt geht weiter und vielleicht "mopse" ich mir auch noch ein Thema, wenn etwas Passendes ausgelost wird. Oder ich finde selber noch drei Themen, die ich bearbeiten möchte...mal sehen!

Liebe Grüße
Sigisart

Wie geht es weiter...

Hallo ihr Lieben!
12 Monate - 12 Projekte- zu Anfang noch 12 Künstlerinnen dann leider nicht mehr
ist mit dem Februar Projekt eigentlich zu Ende.
Hmmm..
Mir persönlich hat es sehr sehr viel gebracht!
Sei es Handwerklich - vor einem Jahr hätte ich NIE gedacht was ich nun alles umgesetzt habe! Sei es nun Handquilten, einen Pixelquilt dessen Pixel 1cm(!) haben oder auch ein naturnahes Portrait meiner Smilla, und und und...
Aber auch bei den "Mitstreiterinnen" konnte ich ganz krasse Weiterentwicklungen sehen!
Der Mut neue Wege zu gehen!
Teilweise wurden sehr sehr persönliche Werke gestaltet und gezeigt!
Sehr oft Manches Mal hatte ich Tränen in den Augen bzw Ganzkörper-Gänsehaut!
DAS hatte ich erhofft als ich das Projekt ins Leben gerufen habe!
Ein friedliches, künstlerisches und inspirierendes Miteinander!
Aber auch persönlich hat es mir viel gezeigt. So habe ich gemerkt, dass ich wohl einfach nicht dafür geschaffen bin, solch eine Gruppe zu "leiten".. ich hatte es eher als begleiten angesehen...
Somit habe ich beschlossen dieses Projekt anders weiter leben zu lassen.
Mit deutlich lockereren "Bedingungen"

Auf meinem Blog Selbermacherin!
- Hier wird es weiterhin jeden Monat ein neues Thema (wird immer am 1. des Monats gewählt)
- Für jedes Thema hat man wie gehabt 1 Monat Zeit um es textil zu gestalten
- Erlaubt sind alle textilen Arbeitsweisen: nähen, applizieren, sticken, Patchwork, Stoffmalerei, Mixed Media, .... ALLES Hauptsache Textil! :-D
- Die Größe eures Werks ist ab sofort frei :-) Es darf also ein Kissen, Wandbehang aber auch ein ganzer Quilt sein!
- Jeder, der mitmachen mag darf sich gerne melden (ich fände es schön, zu wissen, dass ich nicht ganz alleine an einem Projekt arbeite :-) Natürlich dürfen auch Personen OHNE Blog mitmachen! Die schicken mir dann einfach ein Bild ihres Werkes bis zum 28. des Monats)
- Alle gemeldeten Mitnäherinnen werde ich rechts in meiner Navileiste eintragen 
- Spontan mitmachen geht natürlich auch immer :-)
- am 28. jedes Monats werde ich ein Linktool auf meinen Blog setzen. Hier dürft ihr dann eure Werke verlinken, damit wir alle diese sehen und bestaunen können!
- liebe Kommentare sind IMMER willkommen! Wer freut sich nicht über nette Worte?!?


So, das war es :-)
Wie gesagt, ich würde mich freuen, wenn die eine oder andere weiter mit dabei ist!!

Herzlichst eure
Susanne




Montag, 2. Februar 2015

Das-Kreativ-Projekt *Bewegung*



Beim letzten kreativen Projekt haben mich , 
einige aktivierte Lava-Lampen inspiriert
...ich finde sie genial und so wählte ich sie,
 für das Thema "Bewegung"


Ich mag es , wenn sich die warme Wachsmasse, ganz langsam erwärmt
 und nach geraumer Zeit,
 plötzlich so richtig Fahrt aufnimmt.






Einen kleinen Bericht und mehr Fotos, habe ich dazu auf meinem Blog eingestellt...



Liebe Grüße
Klaudia


Sonntag, 25. Januar 2015

Im Kreis drehen

Bei dem Thema Bewegung hatte ich gleich ganz viele Ideen. Ich wollte mit Pfeilen arbeiten oder auch mit Echolinien oder mit Fahrzeugen. Dann habe ich an etwas anderem gearbeitet (beruflich) und hatte das Gefühl mich im Kreis zu drehen.  Wie oft geht es einem so. Man erklärt jemanden etwas zum 5. Mal und doch kapiert er es nicht oder es treten immer wieder die gleichen Fragen und Fehler auf. Auch die Zeit vergeht so schnell, und schon ist wieder Weihnachten oder Geburtstag usw. Und da kam mir der Gedanke das im Januar umzusetzen.
Wie ihr sicher schon gemerkt habt bin ich nicht so der große Bildgestalter, sondern versuche es meist mit einfachen Linien zu gestalten.


Ich habe ja jeden Monat eine Block gestaltet und dabei aber nicht weiter auf die Größe geachtet, sondern die genommen, die mir angebracht schien.
Diese ganzen Blöcke muss ich jetzt in einem Quilt integrieren. Das Layout ist schon fertig und muss nur noch genäht werden. Mal sehen wann ich dazu komme. Vielleicht sollte das gleich meine Februaraufgabe sein.
Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Donnerstag, 22. Januar 2015

Sunshine's Fantasie

Was lange währt wird endlich gut... Mit grosser Verspätung zeige ich euch nun meine Umsetzung des Dezember Themas - Fantasie


Handgestickt mit Schwarz und 2 Graustufen

Die OriginalZeichnung wurde mir von Frau Sokol zur Verfügung gestellt und ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihr. 

Es war eine sehr schöne, aber auch Intensive Arbeit für mich und bin Happy das es nun fertig ist.

Es ist ein kleiner Wandbehang... etwa A 3 gross

Ich hoffe er gefällt euch

Herzlichst Sunshine

( die nun mit grosser Verspätung das Januar Thema noch in Angriff nehmen darf)




Donnerstag, 8. Januar 2015

Fantasie - oder Phantasie



****
Beim Kreativ-Projekt No.11- Thema Fantasie 


(Phantasie-ich kann mich immer noch nicht, an die neue Rechtschreibung gewöhnen;-))


hatte ich bestimmte Ideen, von Formen und Farben im Kopf
...so legte ich mir meine Vorstellungen einfach mal zurecht
...hier und dort geschnippelt, neu aufgelegt
...wieder verworfen usw.


Auch mein Quiltmuster ist dem Zufall überlassen gewesen
....eben meiner Fantasie- Phantasie entsprungen ;-).
Bei der Stoffauswahl habe ich Batiks mit Modernes gemixt.


Mehr Infos, Fotos und Details, habe ich auf
 meinem Blog eingestellt
Guggst du hier;-):


                        Es hat mir diesmal wieder viel Spaß gemacht
                ...die Herausforderung anzunehmen und umzusetzen.


                      Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
                                              wünscht euch
                                                    Klaudia








Donnerstag, 1. Januar 2015

Phantasie

"Warum schreibst du Phantasie mit 'Ph' und nicht mit 'F'?" fragte das Tochterkind, als sie mich beim Werkeln des Logos sah. "Weil ich es so gelernt habe. Und weil man es auch nach der Rechtschreibreform  noch mit 'Ph' schreiben darf." Wie man Phantasie schreibt, haben wir gelernt. Wie man aber Phantasie entwickelt und das auch noch in einem Miniquilt umsetzt, das kann man nicht lernen. Dafür braucht man eben Phantasie :-)).
Eine zündende Idee wollte lange nicht kommen. Ein Regenbogen, eine Farbpalette, eine Märchenfigur - sicher, phantastische Elemente waren überall dabei. Letztlich habe ich einen Baukasten mit vielen bunten Bausteinen genäht.
 

Diese bunten, verschieden große Bausteine warten darauf, in eine phantasievolle Landschaft verwandelt zu werden. Nimmt man das Ganze hochkant, werden Häuser daraus. Natürlich muß man aufpassen, daß das Bauwerk stabil ist. Bleibt man flach am Boden, hat man einen Setzkasten, in dem man die bunten Steine sortieren kann, wie man mag und immer wieder neue Muster entstehen lassen.
Mein kleiner Quilt ist 38 cm x 39 cm groß. Gequiltet habe ich die einzelnen Bausteine in der Naht.
Anregungen fand ich bei Paul Klee und Piet Mondrian mit ihrem  Baukastenprinzip. Ideen zur nähtechnischen Umsetzung fand ich bei Bernadette Mayr in ihrem Buch "Häuserpatchwork".
Weitere Erklärungen und Fotos gibt es auf meinem Blog zu sehen und zu lesen.
 
Petruschka