Freitag, 28. Februar 2014

Schaut mal, was ich gefunden habe ...

... war auf der Suche nach Inspiration und wirklich ... in den Weiten des www findet Frau fast alles, sogar Hilfe bei unserem neuen Thema. Ich habe (mal wieder) schon eine kitzekleine Idee ... und nein, sie ist nicht von dieser Seite im www ;-) .

Uns allen viel Spaß!

Grit

garnichtneugierigbin

Ich bin ja wirklich nicht neugierig ... aber letzten Monat gab es die Aufgabe eine Woche eher ... geht da diesen Monat vielleicht einen Tag eher oder muss ich wirklich bis Mitternacht aufbleiben ;-)  ?

Grit, die schon am grübeln ist

Das Thema,

... welches im März bearbeitet werden soll, ist der Vorbereitung eines Sprach-Workshops anläßlich unseres gestrigen Wissenschaftstages geschuldet. Gemeinsam mit einer Kollegin haben wir geschaut, welche Parallelen es im Deutschen im Vergleich mit den romanischen Sprachen und dem Englischen gibt. Das ist wirklich sehr spannend. Denn während wir beispielsweise im Deutschen einen Frosch im Hals haben, hat der Franzose eine Katze im Hals. Und währenddessen wir etwas für einen  Apfel und ein Ei verkaufen, tut er dies für einen Bissen Brot. Vielleicht läßt sich das sogar umsetzen? Nun stehe ich (und Ihr sicher auch) vor der Qual der Wahl, welches Sprichwort, welche Redewendung wählen und wie auf Stoff bringen. Viel Spaß uns damit.

Petruschka

Thema März

Hallo ihr Lieben!!
Mensch, ich bin immer noch ganz platt von euren Interpretationen, Gedanken und Werken!
Ich freue mich wirklich ganz wahnsinnig!!
Jedes Werk für sich spiegelt so viel wieder!
Und alles so unterschiedlich und doch immer wieder Parallelen :-)
Toll!

Da jetzt alle ihre Bilder gezeigt haben, darf ich euch auch das nächste Thema vorstellen
*Trommelwirbel*

Das Thema für den März lautet

Sprichwörter und Redewendungen

ausgewählt hat es dieses Mal Petra von Fadenspiele

Zeigen dürft ihr eure Werke ab dem 28.3.14 :-)
Vorher auf allen Kanälen "pssssssst"

Ganz ganz liebe und herzliche Grüße
Susanne

Donnerstag, 27. Februar 2014

auch auf Steinen kann etwas wachsen

ja so ist das.
Wie allen anderen, bei dem Thema Gegensätze, kamen auch mir sehr viele Gedanken und 1000 Ideen wanderten mir durch den Kopf. Ich konnte mich nicht entscheiden, doch plötzlich als wir bei einen kreativen treffen eine Rose in paper piecing nähten war es da...
Mein Thema "wenn Steine erblühen"
...ich frage mich sehr oft wenn ich durch meine Heimatstadt Köln gehe wie können Pflanzen auf Steinen wachsen, das geht doch nicht...
GEHT DOCH
Auf den Steinen des Kölner Dom wachsen, ich weiß nicht wie viele Pflanzen
An vielen Hauswänden wächst Efeu das in Herbst in vielen wunderschönen Farben leuchtet.
Auf hohen Bergen wachsen viele schöne Blümchen.
...meine nächste Frage war, was soll es am Ende werden?
Ich habe mich für eine Buchhülle entschieden.
 ....hier die Vorderseite mit Rose















...auch auf der Rückseite erblühen ein paar Blümchen

 von

PS.:
in Köln ist Heute "der Bär los" ...ich geh nun wieder Weiberfastnacht feiern, seit mir nicht böse, Ihr 11 anderen Künstlerinnen. Morgen schaue ich mir in aller Ruhe Eure tollen Werke an.

Gegensatz von fadenspiele

Da Petra mich gefragt hat, stell ich auch gerne ihr Werk hier ein :-)






Gysmo hat in ihrem Kommentar schon viele Paare mit gegensätzlichen Bedeutungen genannt, die mir auch in den Kopf gekommen waren. Hängengeblieben bin ich dann bei Schwarz und Weiß, die einerseits negative und andererseits positive Energie bedeuten, einerseits Enge und andererseits Weite, einerseits Schuld und andererseits Unschuld,  einerseits Tag und Nacht, Hell und Dunkel generell darstellen. Alle diese Überlegungen flossen in meinen kleinen Quilt ein. Inspiriert wurde die Umsetzung von Quilts der amerikanischen Quiltkünstlerin Kathleen Loomes.
Nach einer ersten Übung mit schräg angeordneten bunten Streifen habe ich mich dann für eine eher gerade Streifen entschieden, die dann durch die vielen Schnitte nicht mehr ganz gerade blieben. Auf der schwarz unterlegten Seite durchbricht ein gerader gelber Streifen die Dunkelheit. Er steht für die Hoffnung und die Sonne, die die dunkelsten Gedanken vertreiben können. Auf der weiß unterlegten Seite habe einen roten, einen blauen und einen grünen Streifen jeweils mehrfach durchgeschnitten. Sie sollen die Lebensfreude darstellen.
Der kleine Quilt hat eine Größe von 32,5 cm x 25,5 cm. 

Petra

Mittwoch, 26. Februar 2014

Light-Version der Gegensätze

Leider kann ich euch heute nicht meine Ursprungsversion der Gegensätze zeigen ... ich habe es einfach nicht geschafft. Und so habe ich eine "Light-Version" in den letzten drei Tagen gewerkelt:


Der kleine Türhänger beinhaltet für mich mehrere Gegensätze:

Schwarz - Weiß
Schwarz-weiß - Bunt
weißerer Schornsteinfeger

Ich hoffe, ich habe nicht ganz am Thema vorbei oder zu wenig "künstlerisch" (ich hatte mich sowieso nicht als Künstlerin eingestuft ... eher als Handwerker ;-)  ) gewerkelt.

Meinen "Ursprungsentwurf" behalte ich im Hinterkopf ... irgendwann werde ich wieder mehr Zeit haben (vielleicht im 2. halbjahr 2014???), und dann möchte ich die Umsetzung noch angehen.

Liebe Grüße

Grit ... anolisl

Yin und Yang

Gegensätze

 Yin – Yang
Kreis - Quadrat
Gerade – Ungerade
Weiß – Schwarz
Rot – Grün
Gelb – Violett
Waagrecht – Senkrecht
Quadratisch – Rechteckig
Weiblich – Männlich ( im Yin und Yang)
Vielfarbigkeit – Einfarbigkeit
Hell – Dunkel
Licht - Schatten
Maschinengenäht – Handgenäht

Meine Gegensätze haben viel mit geometrischen Formen und der Farblehre zu tun, sofort nach Verkündung des Themas hatte ich eine Idee, die ich dann auch so umgesetzt habe.
Format: das kleinstmöglich vorgegebene 20 x 20 cm (wobei ich in inch nähe)
Es soll, wenn möglich, alle 12 Monate bei diesem Format bleiben, da ich dann einen Kunst-Quilt daraus nähen möchte (ich finde schon noch eine Wand...)
Meine Arbeit somit noch nicht vollendet, nicht gequiltet, kein Binding...
Gearbeitet habe ich mit den Techniken, die ich nun mal am Besten kann: nähen mit der Nähmaschine, aber vor allem Hand-Appllizieren.
Ich bedanke mich für die Möglichkeit meine Kreativität ein wenig auszuloten und freue mich auf Thema zwei. Demnächst auf meinem Blog auch die Entstehungsgeschichte zu meinem "Yin und Yang.
Liebe Grüße an euch alle
Sigisart



Ila´s Gegensätze

Ich musste nicht lange überlegen, mir viel spontan schwarz/weiß ein und so sollte meine Arbeit werden, ich mag es einfach und klar. Und so ist mein Wandbehang geworden.Ich werde alle 12 Werke in der gleichen Grösse fertigen (so mein Vorhaben) und sie monatlich austauschen. Wie Kalenderblätter o.ä.

Ich konnte ja nun schon eure Werke bestaunen und mir steht der Mund offen was für tolle Sachen ihr gefertigt habt. Dagegen wirkt meins sehr nüchtern.....aber es ist ja auch ein Projekt zum wachsen und probieren. Und das werde ich mir vor Augen halten....

Hier mein "Werkchen" :-) mit den Maßen 20x40cm...


Ach ja, die Rückseite ist in knalligem Rot gehalten, auch ein Gegensatz zur "tristen" Vorderseite...

LG Ila

Gegensätze von Sunshine

Ich habe mir als erstes lange Zeit Gedanken gemacht was soll das Endergebniss der 12 Arbeiten sein...
Wände zum Aufhängen? hmmmmm - nicht wirklich
Täschchen und solche Sachen? Hab ich ja auch schon genügend
Kuschelquilt? ... ohjee... da hab ich schon 3 in Gebrauch
MugRugs? hab ich ja auch schon soooooooooo einige

Tischsets? Jaaaaaaaaaa... die kann Frau immer gebrauchen...
es werden also am Ende 12 verschiedene Tischsets sein 
aber alle in der gleichen Grösse

Monat Februar: Gegensätze von Sunshine

nach
Sonne und Mond
Schwarz und Weiss

kam ich auf Schuhe... Ich LIEBE Schuhe... 

und dieses Paar Schuhe (in echt trage ich sehr ähnliche) sind die Gegensätze pur

Herzlichst 
Sunshine

Gegensätze von Selbermacherin

So, jetzt kommen auch meine Bilder :-)


Mein erster Gedanke war gleich
Sonne - Mond
kalt - warm

Und so habe ich dieses umgesetzt:
Klar Sonne - Mond
Die Sonne ist dargestellt mit warmen Farben, goldenes Garn (auch zum quilten), Ist fröhlich, wach und weiblich (in meiner Darstellung :-)
Wohingegen der Mond in kalten Farben gehalten ist, eine raw-edge Oberfläche bekommen hat (franst aus), neutraler Gesichtsausdruck (traurig fand ich nicht toll), schlafend und eher männlich.

Hier nochmal genauere Bilder des quiltings:


und beim Mond :-)


Die Größe des Wandbehangs ist 35x49cm
Mehr Bilder (auch von der Entstehung) gibts auf meinem Blog :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne

PS. Ich finde es sooo fantastisch, wie unterschiedlich eure Werke geworden sind!!!!

Gegensätze von gysmo

Im Auftrag stelle ich euch nun auch  die Interpretation von gysmo vor :-)

und auch noch Detail Bilder :-)



30x50 cm
Titel: shining high and low
Der Quilt ist ziemlich abstrakt, ich arbeite gerne abstrakt.
Es geht um den "Kampf" zwischen Mond und Sonne im Winter. Wenn der Tag langsam aufbricht, gibt es immer eine gewissen Zeit, wo sich Sonnenstrahlen und Mondstrahlen treffen, so empfinde ich es. Und genau in dieser Zeit geht es darum, wer den "Kampf" gewinnt, die warmen Sonnenstrahlen oder die kühlen Mondstrahlen.
Der erste Gegensatz wäre also : kühler Mond und warme Sonne
Der zweite Gegensatz ist : Starre und Bewegung. Mit der Starre habe ich die Baumstämme oder Aeste dargestellt, dunkle, grosse Gestalten. Für die Bewegung sind die 3 fliegenden Gestalten dargestellt, es könnten Vögel, Schmetterlinge, Feldermäuse usw. sein.
Das wäre es.
Liebe Grüsse
Judith
Ich habe mich sehr gefreut hier mitmachen zu dürfen. Bei dem Thema Gegensätze fielen mir ganz viele Sachen ein. Dann habe ich ein bisschen im Netzt geschaut und wollte eigentlich ein Bild in der Art meiner Picturequilts umsetzen. Leider habe ich von der Fotografin nicht die Freigabe bekommen.

Dann lief mir ein bisschen die Zeit weg, da ich auch beruflich momentan viel zu tun habe. In unserem Patchworkkurs hatten wir gerade das Thema Spiralläufer und ich hatte ihn im Vorfeld schon einmal genäht. Deshalb wollte ich die beiden Themen kombinieren. Ich habe also die Teile wie für einen Spiralläufer zugeschnitten, aber dann anders zusammengenäht.
Es gibt in meiner Arbeit zwei verschiedene Gegensätze, einmal schwarz-weiß und dann schwarz/weiß zu rot. Das finde ich auch immer wieder spannend.
Meine Arbeit ist 38 x 49 cm groß.



Liebe Grüße
ClaudiaN

Gegensätze - Tag und Nacht

Als Susanne mich gefragt hat ob ich hier mitmachen möchte, dachte ich zur Fraktion der Künstlerinnen habe ich mich eigentlich noch nie gezählt. Ich habe mich immer eher bei den Handwerkern eingeordnet. Na ja warum nicht, mal sehen was da kommt. Bei dem Monatsthema Gegensätze waren meine ersten Gedanken "rund-eckig" - "hell-dunkel" und "Tag-Nacht". Die zweite Überlegung war : wie setze ich das um  und was will ich machen. Mir gefallen die AMC´s die getauscht werden immer so gut und wie das die Leute umsetzen. Die Sache sollte eine bestimmte Größe haben und so bin ich auf die Idee gekommen, 2 Bilder in der Größe eines AMC´s zu machen.
Die würde ich auf eine Beauty-Tasche nähen. Hier im Haus ist nämlich fast kein Fleck mehr für ein Wandbild frei und Quilts nähe ich zur Zeit auch schon 2  Stück. Zuerst habe ich einen Entwurf gezeichnet, danach die Stoffe herausgesucht und losgenäht. Hier eine Collage mit den Fotos von der Herstellung.
Zuerst ganz links mein Entwurf. Danach ein paar Bilder von der Umsetzung. Ich habe 2 Bilder angefertigt einmal Tag und einmal Nacht. Die habe ich auf die Vorder- und Rückseite mit einem Band appliziert.  Die Tasche ist 23 x 28 cm groß und entspricht so den vorgegebenen Maßen.



Die Entscheidung für die Beauty-Tasche fiel bei mir auch deshalb, weil ich vor habe in der nächsten Zeit ein paar Kurzreisen zu machen.
Marianne

* Kreativ - Projekt 1 - Gegensätze *

* Kreativ-Projekt *

Im ersten Monat ging es um das Thema:
 *Gegensätze*

Nach einigem Grübeln und Kopfzerbrechen,...denn es gibt ja sooo viele Gegensätze;-),
(und aller Anfang ist ja bekanntlich schwöör;-))

...bin ich beim ersten spontanen Gedanken geblieben.

Hier sind meine Gegensätze:

 *Groß und Klein*

Nicht nur die Motive habe ich  in  Groß und klein gestaltet,
sondern es sollte sich auch im 
„ Quilting“ wieder spiegeln.

Die Größe des fertigen Quilts ist ca. 45 x 45 cm.
Eigene Idee - Eigenentwurf
Rückseite mit Tunnel.


- noch auf dem Arbeitstisch - gerade fertig geworden



- noch im Prozess;-)
  


....es ist nun das i-Tüpfelchen an unserer roten Wand ;-)

Mehr Fotos und Details habe ich auch auf meinem Blog eingestellt..

*Klaudias-kreativ-world*


Mir hat die Umsetzung viel Freude gemacht...und ich freue mich schon aufs neue Thema.

Herzliche Grüße Klaudia


Gegensatz "Freud und Leid"



Hier mein Gegensatz unter dem Motto "Freud und Leid".
Ganz kurz zur Entstehungsgeschichte: Meine 1. Idee war ein totaler Fehlschlag, irgendwie nicht umsetzbar. Dann vor 3 Tagen endlich die Erleuchtung. Wir sind gerade in der 5. Jahreszeit, wir freuen uns, das es endlich losgeht und sind traurig, wenn wieder alles vorbei ist.
Das Chaosteil ist 35x45 cm groß. Ich hoffe, ich habe das Thema nicht verfehlt.

Montag, 24. Februar 2014

??

Irgendwie scheine ich im Tal der Ahnungslosen zu leben. Der Monat ist fast zu Ende und ich habe keine Ahnung wie das mit dem Veröffentlichen funktioniert. Soll ich hier einen Post verfassen?? Oder soll ich mein Werk auf meinem Blog veröffentlichen?? Irgendwo habe ich etwas vom 26. als Termin gelesen. Wie wäre es, wenn mir da mal einer (Susanne bist du da zuständig?) weiterhelfen würde. 

Marianne

Na???

Na??
Alle(s) fertig?
Ab Mitwoch darf ja gezeigt werden :-)
Dafür darf jeder einen eigenen Beitrag eröffenen, sein(e) Bilder zeigen und auch gerne noch ein paar erklärende Worte dazu schreiben (ist aber kein MUSS).
Ich werde dann im Anschluss eine Seite mit den gesammelten Bilder öffnen, so dass "Ausenstehende" einen Überblick haben.
OOOh ich freue mich wirklich schon soooo dolle!!!!
Gysmos Bilder hab ich ja schon hier und muss sagen seeehr spannend!!!!

:-)
Ich freu mich soo auf eure Interpretationen!!
Susanne

PS: Wenn du Probleme beim Einstellen hast, dann darfst du dich wirklich gerne bei mir melden!!

Mittwoch, 19. Februar 2014

Ist das schön....

wenn man fertig ist.....

Ich hatte mit dieser Arbeit eine grossen Zangengeburt, ja, ich gebe es zu, mir fallen die Ideen auch nicht immer so aus heiterem Himmel auf meinem blonden Haupt....

Gestern Abend habe ich die letzten Stiche gemacht, heute das Tunnel angenäht und nun lasse ich es hängen an der Design-Wand. Morgen wird geknipst und dann fahre ich in den Ski-Urlaub am Freitag mit meiner Familie.

Ich habe mit Selbermacherin abgemacht, dass ich ihr die Fotos und das grosse Blablabla schreibe und sie dann das Werk für mich hereinstellt, danke dir ganz herzlich im voraus dafür, Susanne!

Ich freue mich schon auf das März-Thema!!! Ich weiss zwar nicht, wer den "heiligen Spruch" sprechen wird, aber ich freue mich trotzdem auf die neue Herausforderung!

Also Mädels, bis bald, auf meinem Blog wird das Februar-Werk erst Begin März zu sehen sein, aber hier dank Susanne termingerecht.

Noch einen lieben Gruss aus dem Herzen der Schweiz

Gysmo (Judith)

Samstag, 1. Februar 2014

Geht es....

...  euch auch so?
Ich muss mich soo dermaßen zusammen reissen, dass ich nix von den Fortschritten meines Projekts zeige :-)
Mir macht es wirklich wahnsinnigen Spaß und ich freue mich total, dass ihr mitmacht (und hoffentlich genauso viel Spaß habt!)





Sternchen (meine Tochter) ist auch schon angesteckt und hat ihr eigenes "Projekt" gestartet :-)
Die hat auch echt tolle Ideen zu unserem Thema "Gegensatz" :-D
So kann ich wenigstens mit ihr fachsimpeln, Ideen austauschen und die Fortschritte vorzeigen *grins*

So jetzt mach ich wieder weiter *freu*
Warum ist der Monat auch jetzt noch sooo lange??

Ganz liebe Grüße
Susanne